Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Studie über Gründer und Jungunternehmer

Studie über Gründer und Jungunternehmer

Stadt und Universität schließen Kooperationsvertrag

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität und die Bundesstadt Bonn schließen einen Kooperationsvertrag. Gegenstand der Vereinbarung ist eine groß angelegte empirische Studie über Jungunternehmer und Existenzgründer.

Nach den Worten von Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann will die Stadt Bonn mit dieser Studie neue Erkenntnisse über das Informations- und Kommunikationsverhalten von Existenzgründern und Jungunternehmern gewinnen. Auch die Bedeutung des Internets soll geklärt und daraus Konsequenzen für das regionale Informationsangebot gezogen werden. Sie unterstrich nach der Unterzeichnung auch die Bedeutung dieses Vorganges für die Zusammenarbeit zwischen Universität und Stadt.

Der Rektor der Universität Bonn, Professor Dr. Matthias Winiger, betont den beiderseitigen Nutzen des Projekts: "Eine engere Partnerschaft zwischen der Stadt und der Universität birgt ein enormes Potential: Der Stadt erschließt sie die Expertise der Universität, und wir profitieren vom Praxisbezug in Forschung und Lehre."

Wirtschaftsförderer Martin Ogilvie erhofft sich noch kürzere und schnellere Wege und einen intensiveren Dialog mit Jungunternehmern und Existenzgründern: "Die Ergebnisse werden wir nutzen, um unser Angebot noch zielgenauer und kundenorientierter zu gestalten".

Angesiedelt ist die Studie am Zentrum für Evaluation und Methoden (ZEM) der Universität Bonn. Hier werden Bonner Studierende unter Anleitung von Dr. Uwe Kleinemas und Dr. Christian Rietz die Jungunternehmer-Befragung im Rahmen ihrer Ausbildung in Evaluationsforschung durchführen. Projektleiter bei der Bonner Wirtschaftsförderung ist Thomas Poggenpohl.

"Diese Kooperation ist eine sehr gute Gelegenheit, wissenschaftliches Know-how für unsere Studenten in einen direkten Anwendungsbezug zu bringen", sagt Professor Rudinger. Der ZEM-Gründer steht außerdem der Philosophischen Fakultät als Dekan vor.

Der Fragebogen ist auch unter Internetadresse www.umfragen.uni-bonn.de/bonn
verfügbar und kann auch online ausgefüllt werden.


Ansprechpartner:
Professor Dr. Georg Rudinger
Zentrum für Evaluation und Methoden der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-4151
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.] 

Presseamt der Stadt Bonn
Telefon: 0228/77-3000
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Wirtschaftsförderung der Stadt Bonn
Telefon: 0228/77-5788
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen