Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Rettung vor dem Herzinfarkt

Rettung vor dem Herzinfarkt

Uni-Klinik: Fortbildung \"Das akute Koronarsyndrom\" für Ärzte

280 000 Menschen in Deutschland erkranken jedes Jahr an einem Herzinfarkt, viele von ihnen sterben daran. Somit bleibt die Verhinderung und Therapie des Herzinfarktes eine der großen Herausforderungen unseres Gesundheitswesens. Antworten und aktuelle Empfehlungen zu diesem zentralen Thema gibt am Mittwoch, 14. Juli, um 17 Uhr im Hotel Bristol Bonn eine Ärztliche Fortbildungsveranstaltung mit dem Titel "Das akute Koronarsyndrom" unter der Leitung von Professor Gerhard Bauriedel von der Medizinischen Klinik und Poliklinik II des Universitätsklinikums Bonn (Direktor: Professor Dr. Dr. Berndt Lüderitz).

Das akute Koronarsyndrom - durch eine Blutunterversorgung des Herzens verursachte Beschwerden wie Schmerzen und Druckgefühl auf der Brust - betrifft Patienten mit Gefäßverschluss und bereits eingetretenem Infarkt oder einer so genannten instabilen Angina pectoris. Darunter versteht man eine Verengung der Herzkranzgefäße, die im Gegensatz zur stabilen Angina pectoris zu einem Herzinfarkt führen kann. Basierend auf den Leitlinien der Fachgesellschaften, geht die Veranstaltung auf die Indikationen und den Stellenwert medikamentöser wie organisatorisch-strategischer Maßnahmen dieser gefährdeten Patientengruppen ein. Bei Interesse an einer Teilnahme ist eine Anmeldung im Sekretariat bei Ulrike Seeher, Tel: 0228/287-6670 möglich.

Ansprechpartner für die Medien:
Professor Dr. Gerhard Bauriedel
Medizinische Klinik und Poliklinik II des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287 6670
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen