Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Erfolg für Uni-Ruderer

Erfolg für Uni-Ruderer

Achter gewinnt bei Deutschen Hochschulmeisterschaften Bronze

Eine Rudergemeinschaft der Universitäten Bonn, Bremen und Hamburg hat bei den Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften in Schwerin die Bronzemedaille gewonnen. Ein überraschender Erfolg: Die acht Ruderer saßen - abgesehen von einem gemeinsamen Training am Vortag - erstmals zusammen in einem Boot.

"Sonst wäre wahrscheinlich noch mehr drin gewesen", ist Bernhard Klöter von der Uni Bonn überzeugt; "so waren die Anderen leider nicht zu knacken." Das zweitplatzierte Team der Universität Mannheim sowie der Gold-Achter aus Bochum und Bremen hatten schon im Vorfeld mehrere Wettkämpfe zusammen bestritten. "Gerade beim Spurt muss man aber aufeinander eingespielt sein, um gemeinsam möglichst schnell auf die Tempoverschärfung des Schlagmanns reagieren zu können", erklärt Klöter, der momentan am Institut für Angewandte Physik promoviert. "Am Schlag" des preisgekrönten Gemeinschafts-Achters saß der Bonner Jura-Student Philipp Oppermann. Die Kosten für Startgeld, Anfahrt und Trikots zahlten die Bonner aus eigener Tasche.

Die beiden Bonner rudern seit frühester Jugend, Oppermann zunächst in Neuss, Klöter in Oberhausen. Kennen gelernt haben sie sich bei einer Achter-Regatta der Bonner Rudergesellschaft, bei der sie zum selben Team gehörten. Für die Hochschulmeisterschaften hatte Klöter bis zu acht Mal pro Woche trainiert - vor allem am Ruder-Ergometer und im Kraftraum: "Auf dem Rhein sind die Wellen so stark, dass man dort nicht im Renn-Achter, sondern nur in den breiteren Gigbooten trainieren kann", so Klöter. Die nächst gelegene Regattastrecke ist in Köln-Fühlingen, wo die beiden Sportler regelmäßig ihre Wochenenden verbrachten. Klöter: "An seiner Technik kann man nur in einem richtigen Regattaboot feilen!"

Ansprechpartner:
Bernhard Klöter
Institut für Angewandte Physik der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-3491 oder -3484
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

oder Philipp Oppermann
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Bilder zu dieser Presseinformation

Zum Download der Bilddateien in Originalauflösung bitte auf die entsprechende Miniaturansicht klicken! Der Abdruck der Bilder ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.

Philipp Oppermann (2.v.r.) und Bernhard Klöter (3.v.r.) beim Training im Achter-Gigboot auf dem Rhein.
Foto: Frank Luerweg / Uni Bonn
Philipp Oppermann (r.) und Bernhard Klöter
Philipp Oppermann (2.v.r.) und Bernhard Klöter (3.v.r.)
Artikelaktionen