Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Sprachforscher reden wieder

Sprachforscher reden wieder

Summer School findet in Bonn statt

European Masters of Language and Speech (EMLS) - das international arbeitende Programm, an dem Linguisten, Ingenieure und Phonetiker aus 10 Universitäten teilnehmen, hält auch dieses Jahr wieder eine Summer School ab, die essentieller Bestandteil des Ergänzungsstudiums ist. Vom 12. Juli bis zum 17. Juli richtet sie das Institut für Kommunikationsforschung und Phonetik der Universität Bonn aus. Dabei geht es vor allem um die Möglichkeiten der Computerlinguistik und der Sprachtechnologie. Die Teilnehmer, die unter anderem aus Brünn, Lausanne, Edinburgh, Leuven, Barcelona, Aalborg und Utrecht angereist kommen, können an mehreren Tutorien mitwirken, aber auch verschiedene Vorträge stehen auf dem Programm.

Die Summer School wird am Montag, 12. Juli, um 9:30 Uhr mit einem Vortrag von Iain McCowan vom Institute for Perceptual Artificial Intelligence (IDIAP) Zürich eröffnet. Thema ist das AMI-Projekt, das menschliche Interaktion durch Computer fördern will und sich zur Zeit mit den Problemen visueller und multilingualer Daten beschäftigt, die für virtuelle Besprechungszimmer im Internet benötigt werden. AMI steht dabei für Augmented Multi-party Interaction.
Aber auch die so genannte "Text-to-Speech"-Synthese, also das Vorlesen von Texten durch den Computer, oder ein Dialog-System für Eisenbahnen, mit dem eine mechanische Stimme detaillierte Auskunft über angefragte Verbindungen, Preise und Serviceleistungen erteilt, werden bis Donnerstag besprochen. Das gesamte Programm findet sich unter www.ikp.uni-bonn.de/emls/programme.html.


Ansprechpartner:
Dr. Petra Wagner
Institut für Kommunikationsforschung und Phonetik der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-5613
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen