Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Chatten über Studium und Freizeit

Chatten über Studium und Freizeit

Neue Kommunikationsplattform für ausländische Studierende



Die Universität Bonn bietet ausländischen Studierenden ein neues internetbasiertes Informations- und Kommunikationsangebot. Unter www.fosib.de können Studierende sich austauschen, kommunizieren und einander bei der Gestaltung des Alltags an der Uni und in Bonn und Umgebung unterstützen. FOSIB steht für "Foreign Students in Bonn".

Erarbeitet wurde das Internetangebot vom Dezernat für Internationale Angelegenheiten der Universität und dem Zentrum für Evaluation und Methoden (ZEM) unter Leitung von Professor Dr. Georg Rudinger. Die gesamte Kommunikation findet in einem geschützten System statt, zu dem nur immatrikulierte Studierende Zugang haben. Alle derzeit eingeschriebenen ausländischen Studierenden haben per Post ihren Zugangscode erhalten und können FOSIB kostenlos nutzen.

In einem Chat-Bereich und einem Forum können die Nutzer sich mit Studierenden austauschen, die ähnliche Fragen oder Probleme haben oder hatten. Von Hinweisen auf geeignete Studienliteratur über Geheimtipps zum Bonner Nachtleben bis hin zum Vorschlag für den Ausflug am nächsten Wochenende gibt es zahllose Themen, die hier diskutiert werden.

Jeder studentische Nutzer kann auf den FOSIB-Seiten ein eigenes Profil anlegen, in dem er sich beispielsweise mit Herkunftsland, Alter, Dauer des Aufenthaltes, Hobbies und Studienfach kurz vorstellt. Nach diesen Profilkriterien können die Teilnehmer der Plattform gezielt suchen: So finden sich rasch alle Portugiesen, um zu besprechen, wo sie am Wochenende das EM-Endspiel schauen werden, oder alle ausländischen Studierenden im Fach Germanistik verabreden sich zu einem Lese-Stammtisch. Auch die Kombination der Suchkriterien ist möglich. Über ein internes Messengersystem können die Studierenden ihre Kommilitonen direkt anschreiben.

"Wir wollen mit diesem Angebot unsere ausländischen Studierenden bei ihrem Aufenthalt in Bonn unterstützen", sagt Eva Bezzeg-Frölich vom Dezernat für Internationale Angelegenheiten der Universität. "Die eher informelle Art des Gedankenaustauschs bietet eine gute Erweiterung zu den bereits bestehenden Angeboten der Universität." Vor allem erleichtere das neue System, in Kontakt mit einer großen Zahl von Studierenden zu treten. Das Internetangebot kann künftig kontinuierlich nach den Wünschen der Nutzer erweitert werden.

Auch deutsche Studierende, die sich für einen Auslandsaufenthalt interessieren, können FOSIB nutzen und durch den Perspektivenwechsel schon einmal einen Einblick in die Herausforderungen eines Auslandsstudiums erhalten.
Interessenten sollten sich beim ZEM melden. Ansprechpartnerin: Kristina Heidemann, Telefon: 0228/9085836, E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.].


Ansprechpartnerin für die Medien:
Eva Bezzeg-Frölich
Dezernat für Internationale Angelegenheiten der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-7694
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen