Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Universitäts- und Landesbibliothek samstags länger geöffnet

Universitäts- und Landesbibliothek samstags länger geöffnet

Erweiterter Service erfüllt Nutzerwunsch

Ab sofort bietet die Universitäts- und Landesbibliothek längere Öffnungszeiten und einen verbesserten Service am Samstag. Die Hauptbibliothek in der Adenauerallee ist samstags jetzt von 10 bis 16 Uhr geöffnet, außerdem können neuerdings samstags auch Bücher ausgeliehen und zurückgegeben werden.

"Warum ist der Lesesaal samstags nicht länger geöffnet? Man hat keine Möglichkeit, irgendwo an der Uni zu lernen." Kaum ein Wunsch findet sich im Kommentarbuch der Universitäts- und Landesbibliothek häufiger. Manchen wird es daher freuen zu hören, dass man ab jetzt länger im Lesesaal der Hauptbibliothek lesen und lernen kann. Darüber hinaus ist nun auch samstags die Buchrückgabe und die Ausleihe aus dem Freihandmagazin und der Lehrbuchsammlung möglich.

Kontinuierlich hat die Universitäts- und Landesbibliothek in den vergangenen Jahren die Öffnungszeiten ausgeweitet, um ihren Benutzern möglichst komfortable Arbeitsbedingungen zu bieten. Allein das Freihandmagazin, aus dem Bücher sofort ausgeliehen werden können, ist heute doppelt so lange geöffnet wie noch 1996. Das gilt auch für die Lehrbuchsammlung, aus der sich viele Studierende mit wichtiger Studienliteratur versorgen. Im Lesesaal mit seinen rund 400 Arbeitsplätzen kann man inzwischen 71 Stunden in der Woche arbeiten. Ermöglicht hat die Bibliothek diese Serviceverbesserung durch die Flexibilisierung der Dienstzeiten ihrer Mitarbeiter: Samstags werden jetzt auch Bibliothekare im Dienst sein, die sonst routinemäßig nicht im Lesesaal oder in der Leihstelle arbeiten, und ausserdem wird erheblich weniger Personal eingesetzt als an anderen Wochentagen. Deshalb können samstags ausschließlich Bücher ausgeliehen und zurückgenommen werden. Die gesamte Palette der Dienstleistungen wie z. B. Ausstellen von Benutzerausweisen, Sonderausleihen, Gebührenannahme usw. steht montags bis freitags zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.
Die Universitäts- und Landesbibliothek reagiert mit den längeren Öffnungszeiten auf die starke Nachfrage nach Büchern aus ihren Beständen. Stetig steigende Ausleihzahlen dokumentieren, dass die Verlängerung der Öffnungszeiten unmittelbar eine intensivere Nutzung des Buchbestandes zu Folge hat und damit den Bedürfnissen von Studierenden und Wissenschaftlern entgegenkommt.

Artikelaktionen