Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Französischer Nobelpreisträger in Bonn

Französischer Nobelpreisträger in Bonn

Claude Cohen-Tannoudji referiert über Experimentalphysik

Im Rahmen der Robert-Curtius-Professur hält Professor Claude Cohen-Tannoudji vom Collège de France zwei Vorträge in der Bonner Uni. Am 3. Mai spricht der Pariser Gelehrte um 19 Uhr im Hörsaal X des Hauptgebäudes darüber, wie man Atome mit Laserlicht kühlen kann. In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Kolloquium referiert Cohen-Tannoudji zudem am 7. Mai um 15:15 Uhr im Wolfgang Paul-Hörsaal, Kreuzbergweg, zum Thema "Recent Experiments with Metastable Helium Atoms". Die Vorträge richten sich an Fachkundige und an die interessierte Öffentlichkeit.   

Die Kooperation zwischen dem Collège de France und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität hat mittlerweile eine langjährige Tradition. Der Vertrag, der die Einrichtung einer Gastprofessur an der Universität Bonn besiegelt, stammt aus dem Jahr 1996. Seit 1989 bietet das Collège de France seinen Professoren die Möglichkeit, einen Teil ihrer Lehrverpflichtungen im europäischen Ausland wahrzunehmen. Die Gastprofessur wurde nach dem Bonner Romanisten Ernst Robert Curtius benannt, der sich besonders mit neuerer französischer Literaturgeschichte beschäftigte. Die Gastprofessur, die sich auch auf einzelne Veranstaltungen beschränken kann, soll mit aktuellen Tendenzen der Forschung in Frankreich vertraut machen. An der zwischen dem Collège de France und der Universität Bonn getroffenen Vereinbarung können grundsätzlich alle Fakultäten partizipieren.

Der Referent Claude Cohen-Tannoudji teilt sich mit zwei Kollegen den Nobelpreis für Physik aus dem Jahre 1997. Sie entwickelten eine Methode, Atome mit Laserlicht zu kühlen und einzuschließen. Bei der Laserkühlung werden Atome mit einem Laserstrahl beschossen. Da jede Atomsorte nur auf eine spezielle Lichtfarbe reagiert, besteht die Hauptschwierigkeit darin, mit dem Laser die richtige Farbe zu erzielen. Die Schwierigkeiten der Laserkühlung werden Thema des ersten Vortrags von Cohen-Tannoudji sein. 
 
Ansprechpartner:
Professor Dr. M. Göthert    
Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-5411
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]   

Dr. Willi Jung
Romanisches Seminar der Universität Bonn
Tel. 73-7635
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.] 

Artikelaktionen