Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Fantasievolle Kleinodien aus Gold

Fantasievolle Kleinodien aus Gold

Akademisches Kunstmuseum zeigt Arbeiten von Heide Simm

"Schläft ein Lied in allen Dingen": Unter diesem Titel zeigt das Akademische Kunstmuseum der Universität Bonn vom 7. bis 26. Mai eine Ausstellung mit Goldschmiedearbeiten. Die fantasievollen Kleinodien mit antiken Relikten stammen aus der Werkstatt der Goldschmiedemeisterin Heide Simm und repräsentieren die Quintessenz einer vierzigjährigen Schaffenszeit.

Seit 1976 übt Heide Simm das Goldschmiedehandwerk im eigenen Atelier in Meckenheim-Merl selbständig aus. Sie gehörte viele Jahre lang künstlerischen Vereinigungen an und nahm an zahlreichen Ausstellungen teil.

Eine Auswahl der Exponate wird in einem Ausstellungskatalog präsentiert. Er enthält einen Begleittext von Dr. Angelika Storm-Rusche, der Aussage und Wirkung der Stücke beschreibt.

Bild zu dieser Presseinformation

Zum Download der Bilddatei in Originalauflösung bitte auf die Miniaturansicht klicken! Der Abdruck des Bildes ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.

Goldnadel stammt aus der Werkstatt der Goldschmiedemeisterin Heide Simm .
Foto: Heide Simm
Artikelaktionen