Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Kultur im Mondschein

Kultur im Mondschein

Bonner Kulturnacht 2004 mit den Museen der Universität

Ob Sport bei den Griechen, ein Computer aus dem Jahr 1968 oder orientalischer Bauchtanz - dank der Bonner Kulturnacht 2004 muss am Samstagabend niemand zu Hause auf dem Sofa bleiben. Bis in die Nacht hinein öffnen die Bonner Museen am 24. April ihre Türen für Besucher. Auch die fünf Museen der Universität Bonn, das Arithmeum, das Ägyptische Museum, das Akademische Kunstmuseum, das Horst-Stoeckel-Museum für die Geschichte der Anästhesiologie und der Botanische Garten am Poppelsdorfer Schloss, nehmen an der Kulturnacht teil.

Lebendige Erinnerungen garantiert ein Besuch im Ägyptischen Museum. Um 19:00, 20:30 und 22:00 Uhr zeigt die Tänzerin Husseini orientalischen Tanz, darunter auch klassisch ägyptischen Bauchtanz. Etwa 700 altägyptische Objekte sind außerdem von 18:00 bis 24:00 Uhr in der Dauerausstellung des Museums zu sehen. Jeder 25. Besucher erhält eine kleine Überraschung.

Bereits ab 11:00 Uhr vormittags öffnet das Arithmeum am 24. April kostenlos seine Türen. Bis Mitternacht können Besucher an zahlreiche Führungen, Präsentationen und Vorträge teilnehmen. Als besonderes Highlight wird um 16:00, 17:00, 18:00, 20:00 und 22:00 Uhr das erste Mal öffentlich ein vollfunktionstüchtiger Computer aus dem Jahre 1968, eine "Z 25" von Konrad Zuse, vorgeführt. Um 19:00 Uhr können Besucher zudem an einem "Spaziergang in das Innere eines Computers" teilnehmen.

Wenige Fußminuten entfernt ist die Ausstellung mit dem Motto "Sport bei den Griechen" im Akademischen Kunstmuseum zu sehen. Das Haus mit dem Blick auf die Hofgartenwiese ist von 19:30 bis 24:00 Uhr geöffnet. Um 20:00, 21:00, und 22:30 Uhr finden Bildprojektionen statt und professionelle Ringer stellen Kunstwerke nach.

Bis 23:00 Uhr können sich Besucher im Anästhesie-Museum über 150 Jahre Medizingeschichte informieren. Um 19:00 und 21.30 Uhr finden Führungen durch die umfangreichste Sammlung dieser Art auf dem europäischen Kontinent statt.

Wer den Abend romantisch beenden möchte, kann bis 1:00 Uhr den Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss besuchen. Dort werden die Gewächshäuser in einem besonderen Licht erscheinen und einige Pflanzen angestrahlt. Zudem wird sich das Victoriabecken in ein Lichtermeer mit schwimmenden Kerzen verwandeln.

Artikelaktionen