Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Neue Medien im Studium der Geoinformation

Neue Medien im Studium der Geoinformation

Verbundprojekt unter Bonner Federführung zieht Bilanz

Mit einem Workshop über den Nutzen Neuer Medien im Studium der Geoinformation geht Anfang kommender Woche ein Verbundprojekt von sieben Universitäten unter Bonner Federführung zu Ende, das drei Jahre lang vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit insgesamt 2,3 Millionen Euro unterstützt worden war.

Der Workshop "Geoinformation - Neue Medien für eine neue Disziplin" findet am 29. und 30. März im Stucksaal des Poppelsdorfer Schlosses statt. Die Universität Bonn war mit drei Arbeitsgruppen und einem Fördervolumen von 1,2 Millionen Euro an dem Projekt beteiligt. Professor Dr. Lutz Plümer vom Institut für Kartographie und Geoinformation der Universität Bonn fungierte als Koordinator.

Ziel des Projekts war es, die Qualität und Effizienz der Lehre in dem neuen Studienfach Geoinformation zu verbessern. In dem Vorhaben sind 14 Lernmodule entstanden, die Hochschulen und Studierenden im In- und Ausland kostenlos über das Internet zur Verfügung stehen. Die Universität Bonn ist Vorreiter in der Nutzung Neuer Medien im Studium über Geoinformationssysteme (GIS). Für die Ausbildung der Studierenden steht beispielsweise ein modern ausgestattetes "GIS-Labor" zur Verfügung. Bereits heute werden die in diesem Projekt entstandenen Lernmodule an zahlreichen anderen Universitäten in Deutschland genutzt, und auch aus dem Ausland liegen bereits Anfragen vor.

Zwar sind virtuelle Studienangebote und e-Learning derzeit vieldiskutierte Themen in der Bildungspolitik, den Dozenten wird der PC dennoch nicht verdrängen. "Eine mitreißende Vorlesung kann kein noch so bunter Bildschirm ersetzen", ist Professor Plümer überzeugt. Vielmehr gehe es darum, das Potenzial der Neuen Medien konsequent zu nutzen, um mehr Studierende für das zukunftsträchtige Studienfach Geoinformation zu gewinnen und ihnen dabei zu helfen, in kürzerer Zeit mehr Kompetenz zu erwerben.

Weitere Informationen über das Projekt gibt es unter www.geoinformation.net


Ansprechpartner:
Professor Dr. Lutz Plümer
Institut für Kartographie und Geoinformation der Universität Bonn
Telefon: 0228/73- 1753
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen