Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Der grüne Kittel ist ihr Erkennungszeichen

Der grüne Kittel ist ihr Erkennungszeichen

Das Universitätsklinikum sucht ehrenamtliche Mitarbeiter

In der Hektik des Alltags helfen "Grüne Damen und Herren" am Universitätsklinikum Bonn Patienten und ihren Angehörigen durch menschliche Zuwendung. Für die Ambulanz sucht die Universitäts-Augenklinik jetzt Ehrenamtler. Alle Interessierte, die sich drei Stunden in der Woche für einen guten Zweck engagieren wollen, sind daher herzlich zu einem Informationsabend am 4. März um 18 Uhr im Hörsaal der Augenklinik, Abbestrasse 2 auf dem Venusberg, eingeladen.

Unter dem Motto "Wir nehmen uns Zeit - wir setzen uns ein" kümmern sich Mitarbeiter der Evangelischen Krankenhaus-Hilfe EKH um Ängste und Sorgen von Patienten. Sie sind Gesprächspartner, die Zeit haben zum Zuhören, und erfüllen kleine Alltagswünsche. Menschliche Nähe steht dabei im Mittelpunkt. Damit geben sie nicht nur den Kranken das Gefühl verstanden zu werden, und in der Not nicht allein zu sein, sondern entlasten auch Pflegepersonal und Ärzte. "Wir sind für Betroffene Menschen von nebenan. Das ist unser entscheidender Vorteil", sagt EKH-Bundesvorsitzende Gabriele Trull. Die Grünen Damen und Herren arbeiten selbständig im Team und treffen sich regelmäßig, um ihre Erfahrungen auszutauschen. Das EKH bietet seinen Mitarbeitern Fortbildungsmöglichkeiten an und erstattet anfallende Fahrtkosten. Der größte Lohn für die ehrenamtliche Tätigkeit ist die Dankbarkeit der Betroffenen, weiß die EKH-Landesbeauftragte für das Rheinland Henriette von Jagow.

Professor Dr. Frank Holz, Direktor der Universitäts-Augenklinik, will eine neue Gruppe Grüner Damen und Herren für die Ambulanz gewinnen. Die Mitarbeiter des EKH sollen den Patienten unter anderem mit Getränken und Keksen die Wartezeit zwischen verschieden Untersuchungen erleichtern. Dabei ist die Tasse Kaffee in der Hand die Brücke zu einem Gespräch. "Die Wartezeit wird so für unsere Patienten viel angenehmer. Die Zuwendung hilft ihnen, mit ihrer Erkrankung und dem Klinikaufenthalt besser umzugehen, und die Stimmung ist entspannter", sagt Professor Holz.

Die EKH beantwortet gerne, zusätzlich zum Informationsabend, unter der Telefonnummer 02 28/32 83 55 Fragen über Grüne Damen und Herren.

Ansprechpartner:
Professor Dr. Frank Holz
Direktor der Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-5647
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen