Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Es dreht sich alles um die Hüfte

Es dreht sich alles um die Hüfte

Fortbildung für Ärzte - Bonner Unfall Tage 2004

Die Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Bonn lädt am 6. und 7. Februar zu den Bonner Unfalltagen 2004 unter dem Motto "Hüftschwung" ein. Im ehemaligen Deutschen Bundestag diskutieren Orthopäden und Unfallchirurgen im Rahmen der kostenlosen Fortbildungsveranstaltung über aktuelle medizinische Themen rund um die Hüfte. Am Samstag, 7. Februar, öffnet ab 13 Uhr eine der  Fortbildung angegliederte Industrieausstellung auch für die Allgemeinheit ihre Pforten, und ab 14.30 Uhr stehen Chirurgen der interessierten Öffentlichkeit Rede und Antwort.

Tag aus Tag ein beanspruchen wir unsere Hüft- und Beingelenke. Mit der Zeit verschleißen die Gelenke und das Laufen wird für viele ältere Menschen zu einer Qual. Ein Hüftimplantat kann heute helfen und die Lebensqualität im Alter bewahren. "Da die Menschen immer älter werden, rechnen wir in den nächsten Jahrzehnten mit einer Explosion an Hüftoperationen. Durch höhere Geschwindigkeiten im Straßenverkehr und das moderne Freizeitverhalten ist bereits die Zahl schwerwiegender Verletzungen im Hüftbereich gestiegen", konstatiert Dr. Christof Burger, Leitender Oberarzt an der Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Bonn.

Gips und Streckbett gehören dabei schon lange der Vergangenheit an, und auch der Gehstock bleibt im Schrank. Bereits am Tag der Hüftoperation kann sogar ein älterer Patient das Bein voll belasten und hat dadurch weniger Komplikationen, wie beispielsweise Thrombosen. "Heutzutage kann jemand mit einer Hüftprothese Marathon laufen", sagt Oberarzt Burger.

Auf den Bonner Unfall Tagen 2004 referieren Experten über hüftnahe Erkrankungen und Verletzungen sowie über moderne Prothesen. In kleinen Workshops erproben junge Ärzte unter Anleitung von Spitzenchirurgen Operationstechniken an Modellen. Die Industrie zeigt Geräte und Instrumente aus dem Chirurgen-Alltag und stellt Innovationen vor. Auch schauen die Ärzte über den Tellerrand, so Oberarzt Burger: "Ein Chefpilot der Lufthansa zieht Parallelen zwischen Sicherheitsstrategien im Operationssaal und in der Luftfahrt."

Ansprechpartner:
Leitender Oberarzt Dr. Christof Burger
Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-9172
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Bilder zu dieser Presseinformation

Zum Download der Bilddateien in Originalauflösung bitte auf die entsprechende Miniaturansicht klicken! Der Abdruck der Bilder ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.

Ein modernes Implantat
Foto: Fotoabteilung 4.33, UKB
Foto: Dr. Inka Väth/Uni Bonn
Artikelaktionen