Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 Balzac-Kolloquium erstmals an der Uni Bonn

Balzac-Kolloquium erstmals an der Uni Bonn

Veranstaltung beschäftigt sich mit Bildern in den Texten Balzacs

Die französische Balzac-Gesellschaft Groupe d'Etudes Balzaciennes (GEB) und das Forschungszentrum zum 19. Jahrhundert der Universität Paris-Sorbonne veranstalten  in diesem Jahr ihr jährliches Kolloquium erstmals in Paris und Bonn. Die 28 Vorträge von Literaturwissenschaftlern aus Frankreich, Italien, England, der Schweiz und Deutschland  beschäftigen sich unter dem Rahmenthema "Balzac et l'image" mit Fragen der literarischen Bildforschung. Der Bonner Teil findet am Samstag, 11. Oktober, ab 9.30 Uhr im Festsaal der Universität Bonn, Hauptgebäude, in französischer Sprache statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung wird in enger Kooperation mit dem Institut Robert Schuman durchgeführt. Das Rahmenprogramm am Vorabend umfasst unter anderem einen Besuch des Beethovenhauses und ein Beethovenkonzert im Festsaal der Universität durch Mitglieder des Collegium Musicum. Die Vorträge des  Kolloquiums werden im nächsten Band der Année balzacienne (Verlag P.U.F, Paris) erscheinen.

Der Bonner Romanist Dr. Willi Jung hatte sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass ein Teil des Kolloquiums in diesem Jahr an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität stattfindet. Jung ist Deutschlandkorrespondent des Jahrbuchs L'Année balzacienne, das von der Balzac-Gesellschaft herausgegeben wird.


Ansprechpartner:
Dr. Willi Jung
Romanisches Seminar der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-7635
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen