Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 Herbstlaub im Botanischen Garten

Herbstlaub im Botanischen Garten

Der Amberbaum ist Pflanze des Monats Oktober

Wohl kaum ein Gehölz entfacht im Herbst einen solchen Farbenzauber wie der Amberbaum (Liquidambar styraciflua). Sein leuchtend rotes oder gelbrotes Laub bietet gerade zusammen mit den gelben Blättern des Ginkgo und des Tulpenbaumes ein wunderbares Farbenspiel. Grund genug für die Botanischen Gärten der Universität Bonn, den Amberbaum in diesem Oktober als "Pflanze des Monats" zu führen.

Der Amberbaum stammt aus dem südöstlichen Nordamerika, wo er in Laubmischwäldern auf relativ feuchten, nährstoffreichen Böden gedeiht. Er wächst langsam und erreicht mittlere Höhen. Die Art zeichnet sich außerdem durch mehr oder weniger starke Korkleisten am Stamm und den Ästen aus. Obwohl der winterharte Baum wegen seiner Größe gut für Parks und Gärten geeignet ist, findet man ihn dort eher selten. Das zähe Holz des Amberbaums lässt sich vielseitig verwenden. Bei Verletzungen tritt ein angenehm riechender Saft aus, der früher zur Herstellung von Kaugummi benutzt wurde.

Zwei Exemplare des Amberbaums stehen im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss: eines auf der Wiese neben den Felsen der Biotopanlage, das andere, kleinere, im Arboretum am Sinning-Weg.


Kontakt:
Botanische Gärten der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-5523
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]
Internet. http://www.botanik.uni-bonn.de/botgart

Bilder zu dieser Pressemitteilung

Zum Download der Bilddateien in Originalauflösung bitte auf die entsprechende Miniaturansicht klicken! Der Abdruck der Bilder ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.
Fotos: Dr. Thomas Mauersberg/Uni Bonn

Blätter des Amberbaums
Blätter des Amberbaums
Amberbaum im Botanischen Garten
Artikelaktionen