Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 Äpfel der Liebe und des Goldes

Äpfel der Liebe und des Goldes

Botanische Gärten laden zur Tomaten-Ausstellung ein

"Rote Riesen und Gelbe Zwerge" lautet der Titel einer ungewöhnlichen Ausstellung über die wunderbare Vielfalt der Tomaten, die in diesem Sommer an der Universität Bonn zu sehen sein wird.

Die Tomate: Aus Amerika stammend, in Frankreich als Apfel der Liebe ("pomme d'amour") und in Italien als Goldapfel ("Pomodoro") geschätzt, war im deutschsprachigen Raum lange als "Paradiesapfel" ("Paradeiser") bekannt. Doch wer heute in die Gemüsetheken der Supermärkte schaut, findet immer schönere, immer haltbarere, doch leider oft auch immer geschmacklosere Exemplare. Kaum jemand kennt noch den ursprünglichen Reichtum unterschiedlichster Tomatensorten, die einst auch bei uns in Kultur waren. Diese Vielfalt wieder zugänglich zu machen, ist das Ziel der großen Tomatenausstellung im Juli und August in den Botanischen Gärten der Universität, während der rund 80 verschiedene Tomaten-Sorten über Wochen heranreifen werden.

Schauplatz der Tomaten-Ausstellung ist der Nutzpflanzengarten im Katzenburgweg in Bonn Poppelsdorf, der zusammen mit dem nahegelegenen Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss eine Betriebseinheit der Universität Bonn bildet. Geöffnet ist sie vom 29. Juni bis 31. August 2003 täglich außer samstags von 9 bis 18 Uhr. Am Samstag, 16. August, und Sonntag, 17. August, findet ein Aktionswochenende "Rund um die Tomate" mit zahlreichen Attraktionen und Überraschungen für Auge und Gaumen statt.

 

Ansprechpartner:
Professor Dr. Wilhelm Barthlott
Botanische Gärten der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-2526
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen