Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 Ende Mai blüht in Bonn die Titanenwurz

Ende Mai blüht in Bonn die Titanenwurz

Universität rechnet mit fünfstelligen Besucherzahlen <br><br>- Einladung an die Medien -

Die größte Blüte der Welt wird in Kürze in den Botanischen Gärten der Universität Bonn zu bewundern sein. Neben ihren gigantischen Maßen zeichnet sich die Rarität auch durch einen intensiven Aasgeruch aus. Das Bonner Prachtexemplar der Titanenwurz (Amorphophallus titanum) wird voraussichtlich Ende Mai seine Riesenblüte zeigen, die eine Größe von über zweieinhalb Metern erreichen kann. Den Zeitpunkt können aber selbst Fachleute erst kurz vor dem Ereignis feststellen.

Die Titanenwurz stammt aus Sumatra und ist eine der spektakulärsten Erscheinungen in der Pflanzenwelt überhaupt. Im 19. Jahrhundert entdeckt, sind Exemplare der Titanenwurz in botanischen Gärten selten zu finden, denn sie sind sehr schwierig zu kultivieren, da ihre riesige Knolle ausgesprochen empfindlich ist und leicht von Schädlingen befallen wird.

Es ist das achte Mal, dass eine Titanenwurz in Bonn blüht. Das letzte Mal geschah dies im Jahr 2000. Damals bildete sich eine Blume mit einem Durchmesser von über zweieinhalb Metern - das drittgrößte Exemplar, das je in einem Botanischen Garten geblüht hat. Über 15.000 Besucher strömten damals in den Botanischen Garten, um das Ereignis mit eigenen Augen (und eigener Nase) zu erleben. Auch in diesem Jahr bereitet sich die Universität auf fünfstellige Besucherzahlen vor.

Was genau der Universität da blüht und ob vielleicht sogar ein alter Weltrekord fallen könnte, darüber informiert der Direktor der Botanischen Gärten, Professor Dr. Wilhelm Barthlott, im Rahmen eines

 
Pressegesprächs
am Donnerstag, 15. Mai 2003 um 11 Uhr
im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss,
Meckenheimer Allee 171,


dazu laden wir die Medien herzlich ein.


Ansprechpartner:
Professor Dr. Wilhelm Barthlott
Botanische Gärten der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-5523
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen