Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 Wie vermehren sich Viren?

Wie vermehren sich Viren?

Erfolgreicher Wochenendworkshop für Schülerinnen

Was hat Mathematik mit Medizin zu tun? Mitunter recht viel, wie sich Schülerinnen kürzlich auf einem Wochenendworkshop der Universität Bonn überzeugen konnten. Unter Anleitung der Mathematikprofessorin Angela Kunoth und der Mathematiklehrerin Helga Lutz untersuchten die Teilnehmerinnen, wie sich das HI-Virus im menschlichen Körper vermehrt, und entwickelten dazu ein mathematisches Modell. Aufgrund des großen Erfolgs werden die Organisatoren Anfang August einen weiteren Workshop zum selben Thema anbieten.

Am Thema "Virusdynamik" sollten die Schülerinnen Methoden und Arbeitsweisen der modernen Mathematik erlernen. Beispielhaft für eine HIV-Infektion erarbeiteten die Mädchen in Kleingruppen die mathematischen Zusammenhänge, um dann mit Hilfe des Computers den Infektionsverlauf im Körper zu berechnen und darzustellen. Ihre Ergebnisse stellten sie abschliessend im Plenum vor. Finanziert wurde der Workshop, der in der Jugendherberge in Wiehl stattfand, durch die Gleichstellungsbeauftragte der Universität.

Die Teilnehmerinnen lobten die hervorragende Vorbereitung der Unterrichtsmaterialien durch die Studentinnen Rosmarie Junker und Rebecca Reiffenhäuser. Vom 1. bis zum 3. August ist ein weiterer Workshop zum selben Thema geplant. Anfragen nimmt Prof. Dr. Angela Kunoth, Institut für Angewandte Mathematik, E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.], Telefon: 0228/73-3144, entgegen.

Bilder zu dieser Presseinformation

Zum Download der Bilddateien in Originalauflösung bitte auf die entsprechende Miniaturansicht klicken! Der Abdruck der Bilder ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.

Aufgrund des großen Erfolges werden die Organisatoren Anfang August einen weiteren Workshop zum selben Thema anbieten.
Fotos: Uni Bonn
 
 
 
Artikelaktionen