Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Newsletter Ausgaben 2012 Newsletter 9/2012

Newsletter 9/2012


Newsletter der Universität Bonn : 05.09.2012 : Nr. 9/2012

*** INHALT:

1. Nachrichten
2. Forschung
3. Studium und Lehre
4. Tipps und Termine


------------------------------------------------------------


*** 1. NACHRICHTEN


+++ Astrophysiker bekommt den Sofja-Kovalevskaja-Preis

Der britische Physiker Dr. Richard Stancliffe erhält den mit 1,5 Millionen Euro dotierten Sofja-Kovaleskaja-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Das Geld ist zum Aufbau einer Forschergruppe am Argelander-Institut für Astronomie an der Universität Bonn bestimmt. Die Preisträger suchen sich ihre Gastgeber-Institution selbst aus. Der renommierte Wissenschaftler untersucht die Entstehung der chemischen Elemente in Sternen.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/211-2012


+++ Rechenschaftsbericht des Rektorats erschienen

Der neue Rechenschaftsbericht des Rektorats liegt nun vor. Mit dem Berichts- und Zahlenwerk legt das Rektorat der Universität Bonn Rechenschaft für das Jahr 2011 ab. Der Band gliedert sich in einen Jahresbericht und einen ausführlichen Zahlenspiegel und informiert so in kompakter und anschaulicher Weise über die aktuelle Entwicklung unserer Universität.

Weiterlesen (pdf-Dokument):
http://tinyurl.com/rbericht2011


+++ Sanierung der Hofgartenwiese hat begonnen

Ende August hat die Sanierung der Hofgartenwiese begonnen, die vor allem durch das Deutschlandfest im Oktober 2011 in Mitleidenschaft gezogen worden war. Ein Bauzaun soll das Grün vorm Betreten bewahren, während es sich mit sachkundiger Hilfe durch eine Fachfirma regeneriert. Die Einzäunung wird wahrscheinlich bis in den Oktober hinein bleiben. Die Dauer der Erholungsphase hängt von der Witterung ab.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/212-2012


------------------------------------------------------------


*** 2. FORSCHUNG


+++ Totes Meer: Wüstenbildung vollzog sich in Jahrzehnten

In der Region des Toten Meeres kam es in den vergangenen 10.000 Jahren aufgrund von Klimawechseln zu überraschend schneller Wüstenbildung binnen Jahrzehnten. Das haben Wissenschaftler der Universität Bonn mit ihren israelischen Kollegen durch die Analyse von Pollen in Sedimenten und von Seespiegelschwankungen herausgefunden. Sie bezeichnen die Ergebnisse als dramatisch.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/207-2012


+++ Die molekularen Ursachen der Internetsucht

Internetsucht ist in aller Munde: Viele Menschen tummeln sich stundenlang online und fühlen sich sofort unwohl, wenn sie dazu einmal keine Möglichkeit haben. Medizinisch ist das Phänomen noch nicht so klar erfasst, wie etwa die Nikotin- oder Alkoholabhängigkeit. Doch eine Studie von Forschern der Universität Bonn und des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim gibt nun Hinweise darauf, dass es auch bei Internetsucht molekulargenetische Zusammenhänge gibt.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/214-2012


+++ Eine Blume verhält sich wie ein Tier

"Verhalten" ist eigentlich etwas, was mit Tieren und nicht mit Pflanzen verbunden wird. Blumennesselgewächse verfügen aber über ein außergewöhnlich komplexes Verhaltensrepertoire, um die Fremdbestäubung durch Insekten zu optimieren. Sie erinnern damit eher an Tiere und sind in ihrer Komplexität im Pflanzenreich unerreicht. Wissenschaftler der Universität Bonn und der Freien Universität Berlin haben nun detailliert untersucht, auf welche Reize die außergewöhnlichen Pflanzen reagieren.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/209-2012


------------------------------------------------------------


*** 3. STUDIUM UND LEHRE


+++ Landwirte machen Absolventen fit für den Arbeitsmarkt

Mit dem überbetrieblichen Trainee-Programm "Profob" ermöglicht die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn Nachwuchskräften in der Agrar-, Lebensmittel- und Ernährungswirtschaft, sich auf die speziellen Anforderungen im Beruf vorzubereiten. Jeweils 30 Bachelor-Absolventen können ab Anfang 2013 an dem einjährigen Training in Unternehmen der Branche teilnehmen. Die Vergütung durch die Unternehmen beträgt mindestens 1.000 Euro brutto monatlich. Interessierte Studierende können sich ab September für die Teilnahme bewerben.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/205-2012


+++ "Studienkompass" hilft bei der Orientierung

Die Einschreibungen haben begonnen, und immer mehr "Erstis" strömen nach Bonn. Als Begrüßungsgeschenk erhalten die Neuankömmlinge unter anderem auch ein Exemplar des Wegweisers "Studienkompass". Das Buch informiert nicht nur rund um das Studium in Bonn, es hält auch viele Tipps zu Freizeit, Sport und Kultur bereit. Die Online-Version des Werks ist für jedermann zugänglich.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/studium/beratung/studienkompass_2012


+++ Köln-Bonner Mathematikturnier in Poppelsdorf

Jedes Jahr treten Hunderte von Schülern in Teams gegeneinander an, um in fairem Wettstreit die besten Mathe-Asse unter sich zu ermitteln. Das Köln-Bonner Mathematikturnier verlangt viel von den jungen Talenten, denn die Aufgaben sind kniffelig und niveauvoll. Neben mathematischem Können ist auch Teamgeist gefragt, Einzelkämpfer sind chancenlos. Dieses Jahr wird das Turnier am 21. September in der Poppelsdorfer Mensa ausgetragen.

Weiterlesen:
http://mathematikturnier.uni-koeln.de/11006.html


------------------------------------------------------------


*** 4. TIPPS UND TERMINE


+++  Kinderklinik feiert mit Zauberer

Für komenden Samstag, 8. September, lädt das Zentrum für Kinderheilkunde des Universitätsklinikums Bonn von 12 bis 17 Uhr im Garten der Klinik, Adenauerallee 119, zu seinem ersten "Kinderklinikfest" ein. Ein buntes, abwechslungsreiches Angebot von verschiedenen Spielen und Attraktionen erwartet die Gäste, darunter auch ein Zauberer. 

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/215-2012


+++ Aktueller Podcast: Dr. Hans Riegel-Fachpreise

Schüler der Jahrgangsstufe zwölf konnten bereits zum sechsten Mal an der Universität Bonn ihre Facharbeiten einreichen und sich damit um die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise bewerben. Mit der Auszeichnung sollen junge wissenschaftliche Talente gefördert werden und frühzeitig Kontakt zur Universität bekommen. Über die Preisverleihung berichtet dieser Podcast.

Jetzt anschauen:
http://tinyurl.com/haribopreis


IMPRESSUM:

Universität Bonn - Abt. 8.2 - Presse und Kommunikation
Dr. Andreas Archut (Abteilungsleiter)
Anschrift: Poppelsdorfer Allee 49, 53115 Bonn
Telefon: +49 228/73-7647, Telefax: -7451
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]
Internet: http://www.presse.uni-bonn.de
Twitter: http://twitter.com/unibonn
Facebook: http://facebook.com/unibonn

 
***************************************************************
Diesen Newsletter können Sie abonnieren oder abbestellen unter:
http://www.newsletter.uni-bonn.de
***************************************************************



Artikelaktionen