Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Baustelle Universität Alte Stadtmauer verzögert Fertigstellung der Tiefgarage

Alte Stadtmauer verzögert Fertigstellung der Tiefgarage

Die Fertigstellung der Uni-Tiefgarage wird sich verzögern. Das hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW jetzt mitgeteilt. Die Garage wird derzeit grundlegend saniert und erhält einen neuen, barrierefreien Zugang über einen Aufzug. Statt im Herbst 2019 wird die Garage voraussichtlich erst im Frühjahr 2020 wieder zur Verfügung stehen. Grund für die Verzögerung ist der Fund historischer Mauerreste.

Bei der Ausschachtung der Grube für die geplante neue Aufzugsanlage der Tiefgarage stießen die Bauarbeiter im September 2018 auf Teile des äußeren Befestigungsringes der alten Stadtmauer.

Der Fund wurde dem für die Denkmalpflege zuständigen Amt der Stadt Bonn gemeldet. Laut BLB ergab eine archäologische Untersuchung der Mauerreste, dass der Fund als schützenswert eingestuft wurde. Dies führte zu einem Baustopp und macht eine veränderte Planung erforderlich.

Derzeit stimmen BLB, Universität und Stadt Bonn miteinander ab, wie weiter verfahren werden soll. Im Bereich der alten Stadtmauer wird in Abstimmung mit dem Denkmalschutz eine Lösung umgesetzt, die den Bonner Bürgern einen Blick auf Teile der historischen Stadtbefestigung ermöglicht. Die Mehrkosten für den denkmalgerechten Zusatzaufwand werden durch die Universität getragen.

Der BLB prognostiziert, dass sich durch die Planänderung der Termin der Übergabe der sanierten Tiefgarage an die Universität Bonn „nach heutigem Sachstand“ auf das Ende des ersten Quartals 2020 verschieben wird.

Artikelaktionen