Zwei Mal zweiter Platz für die Universität Bonn beim STADTRADELN

Beim diesjährigen STADTRADELN waren die Uni Bonn-Teams wieder ganz vorn mit dabei und kamen gleich zwei Mal „aufs Treppchen“: Für insgesamt 32.396 geradelte Kilometer mit einer CO2 Einsparung von 4.989 gab es Platz 2 in der Kategorie „Meistgefahrene Kilometer“ und mit 213 Teilnehmenden Platz 2 in der Kategorie „Teamgröße“. Bei der Feierstunde im Alten Rathaus zeichnete Katja Dörner, Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn, die besten lokalen STADTRADEL-Teams aus.

Was macht Künstliche Intelligenz mit uns?

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Doch was macht KI mit uns und unserer Gesellschaft? Wie verändert sie unser Menschenbild? Wie lassen sich KI-Anwendungen in eine ethisch gewünschte Richtung lenken? Im von der Stiftung Mercator geförderten Projekt “Wünschenswerte Digitalisierung” des Centers for Science and Thought der Universität Bonn und des Leverhulme Centre for the Future of Intelligence der Universität Cambridge nehmen Forscherinnen und Forscher die gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen der KI in den Blick. Über diese Themen diskutierten die Teilnehmenden beim Kickoff in Bonn. 

Die wunderbare Welt der Mathematik

Von Geheimcodes über Evakuierungspläne bis zu elektronischer Musik: Mathe ist überall. Solch spannende und vielfältige Themen können alle Interessierten am 2. Dezember bei der gemeinsamen digitalen Mathenacht der Mathe-Exzellenzcluster der Universität Bonn (Hausdorff Center for Mathematics), der Berliner Universitäten (MATH+) und der Universität Münster (Mathematik Münster) erleben. Für die Jüngeren gibt es unter anderem eine mathematische Zaubershow und Rechnen mit Spielen im Nachmittagsprogramm.

Kostengünstiger Sensor erfasst den Pegel von Flüssen

Forschende der Universität Bonn haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich der Wasserstand von Flüssen rund um die Uhr überwachen lässt. Der kostengünstige Sensor eignet sich etwa für flächendeckende Hochwasser-Warnsysteme. Die Studie ist in der Zeitschrift Water Resources Research erschienen.

Neue Schlegel-Professorin an der Uni Bonn

Die Universität Bonn hat erneut eine herausragende Schlegel-Professorin berufen, die aus Exzellenzmitteln finanziert wird. Die Juristin Shu-Perng Hwang aus Taiwan wird neue Forschungsfelder erschließen und wichtige Impulse setzen. Die Wissenschaftlerin untersucht das Spannungsverhältnis von staatlichen und überstaatlichen Rechtsordnungen. In ihrem Theorieansatz stellt sie die individuelle Freiheit in den Mittelpunkt.

Matthias Braun erhält Spitzenförderung

Frisch an die Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Bonn berufen und gleich eine der höchstrangigsten Spitzenförderungen der Europäischen Union eingeworben: Der Ethiker und Theologe Prof. Dr. Matthias Braun erhält einen begehrten Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC). Damit ist eine Förderung in Höhe von 1,5 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahren verbunden. Der Wissenschaftler und sein Team untersuchen die ethischen und gesellschaftlichen Auswirkungen Digitaler Zwillinge im Gesundheitsbereich auf den Menschen.

Wird geladen