Decoding the Disciplines

Ein Workshop des Bonner Zentrums für Hochschullehre (BZH)

Der Workshop macht die Teilnehmenden mit den Kernelementen des Decoding-Prozesses vertraut und befähigt sie, die Techniken eigenverantwortlich mit kollegialer Unterstützung zu nutzen.

Online-Workshop

Montag, 8. November 2021  
9:00 Uhr - 12:30 Uhr 

Montag, 6. Dezember 2021 
9:00 Uhr - 11:00 Uhr 

Montag, 22. November 2021 
9:00 Uhr - 10:30 Uhr

zzgl. Selbstlernphasen 

Kursleitung

Nils Zierath

Kurssprache

Deutsch

Ort

Online

Zielgruppe

Lehrende (Promovierende und Postdocs)

Track(s)

Research

Zertifikat

15 Arbeitseinheiten (AE) für das Zertifikat Doctorate plus

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© colourbox

Kursinhalte

Inhalte im Einzelnen:

  • Aufbau und Anwendungsbereiche des Decoding-Prozesses
  • Effektive Frage- und Interventionstechniken für das Decoding-Interview
  • Praktische Durchführung von Decoding-Interviews anhand eigener Beispiele
  • Übertragung der Interviewergebnisse in ein für Sie explizit vermittelbares und für Studierende erlernbares Denk- und Handlungsmodell
  • Selbständiges Üben in Peergruppen während der Transferphasen

Kursbeschreibung

Expertise ist Voraussetzung für Lehre – und zugleich ihr größtes Hindernis. Warum? Expertise führt zu effizienten Abkürzungen und unbewussten Automatisierungen. In der Folge verschweigen Lehrende ungewollt diese wichtigen Denk- und Handlungsmuster, sodass diese den Studierenden zur erfolgreichen Bewältigung der gestellten Aufgaben fehlen. Charakteristische fachbezogene Lernhindernisse und unerklärliches Scheitern sind die Folge.
„Decoding the Disciplines“ zielt auf die Überwindung dieser charakteristischen Lernhindernisse (→ bottlenecks), indem es Lehrende dazu befähigt, ihre Expertise vollständig verfüg- und erlernbar zu machen. Dazu wird das implizite Problemlösewissen zunächst entschlüsselt (→ decoding) und anschließend in sprachlich vermittelbares und durch Nachahmen erlernbares Wissen übersetzt (→ modelling). Das Besondere dabei: Um die berufsblinden Flecken aufzudecken, interviewen sich Lehrende gegenseitig – idealerweise aus einander fachfremden Disziplinen.
Dieser Praxisworkshop macht Sie mit den Kernelementen des Decoding-Prozesses vertraut und befähigt sie, die Techniken eigenverantwortlich mit kollegialer Unterstützung zu nutzen.

Selbstlernphase 1: 08.11.2021 - 22.11.2021 und Selbstlernphase 2: 22.11.2021 - 06.12.2021

Anforderungen: Für die Teilnahme ist ein aktiver Zugang des Hochschulrechenzentrums (HRZ-Account) erforderlich, da die Lernplattform eCampus der Universität für die Veranstaltung genutzt wird.

Hinweise: Der Workshop wird online via Zoom durchgeführt. Die Zugangsdaten zum Zoom-Meting erhalten Sie kurz vor Workshopbeginn.

Kontakt

Bonner Zentrum für Hochschullehre (BZH)

 Kontakt

+49 228-73-60323
bzh@uni-bonn.de

Adresse

Poppelsdorfer Allee 15
53115 Bonn

Lesen Sie auch

Zertifikat Doctorate plus

Erwerben Sie das Zertifikat Doctorate plus in einem unserer drei Career-Tracks.

Qualifizierungsprogramm Doctorate plus

Erweitern Sie Ihre Kompetenzen mit unserem Qualifizierungsprogramm Doctorate plus.

Newsletter - Bonn Doctoral Bulletin

Bleiben Sie über wichtige Themen rund um die Promotion auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Wird geladen