Alle Daten gesichert?
Einführung in das Forschungsdatenmanagement

Eine digitale Verwaltung der Forschungsdaten ist ein essentieller Bestandteil jedes gut geführten Forschungsprojekts und eine Voraussetzung von vielen Drittmittelgebern. Bringen Sie Ordnung in Ihre Forschungsdaten und lernen Sie in dieser Veranstaltung mehr über das Forschungsdatenmanagement an der Universität Bonn. 

Online-Veranstaltung

Dienstag, 30. November 2021
10:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Zielgruppe

Postdocs, Promovierende und andere interessierte Nachwuchswissenschaftler*innen

Veranstaltungssprache

Deutsch

Ort

Online

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© colourbox

Inhalte

Die Digitalisierung verändert den Forschungsalltag aller Fachdisziplinen. Forschungsdaten verschiedenster Art werden in digitalen Systemen erhoben, verarbeitet, analysiert, veröffentlicht und archiviert. Der Begriff Forschungsdatenmanagement (FDM) umfasst eine Vielzahl von Tätigkeiten und Themenbereichen, die bei der Handhabung digitaler Daten in der Forschung eine Rolle spielen.

Die Teilnehmer*innen erwerben insbesondere Kenntnisse zu folgenden Inhalten

  • Anforderungen an das Forschungsdatenmanagement
  • Inhalte eines Datenmanagementplans
  • Strategien zur Speicherung und Sicherung von Forschungsdaten
  • Angebote zu Speicherinfrastrukturen an der Universität Bonn
  • Forschungsdaten recherchieren und nachnutzen
  • rechtliche Rahmenbedingungen beim Umgang mit Forschungsdaten (Urheberrecht, Datenschutz und Lizenzen)
  • Organisation und Strukturierung von Forschungsdaten
  • Dokumentation von Forschungsdaten
  • Vergabe von Metadaten
  • Publikation und Archivierung von Forschungsdaten 

Referent*innen

Dr. Ewa Elizabeth Bres ist promovierte Neurowissenschaftlerin und an der Servicestelle Forschungsdaten32 tätig. Sie interessiert sich für Open Science, Scientific Misconduct, Gute Wissenschaftliche Praxis, Citizen Science und Wissenschaftliche Fotografie. Sie ist Ansprechpartnerin für natur- und lebenswissenschaftliche Fragen und für Schulungsangebote der Servicestelle.

Dr. Daniel Rudolf arbeitet an der ULB als Fachreferent für Chemie, Pharmazie, Medizin und Landbau, ist Mitglied der Servicestelle Forschungsdaten der Universität32, und zentraler Ansprechpartner für elektronische Laborbücher und Open Access. Des Weiteren ist er zertifizierter Data Scientist mit einer Spezialisierung im Datenmanagement.
 
Dr. Christian Bittner ist zertifizierter Data Librarian und interessiert sich für die Digitalisierung von Gesellschaft und Wissenschaft und hat eine Neigung zu Open Science, Datenschutz und digitaler Mündigkeit. Er ist Ansprechpartner der Servicestelle Forschungsdaten32 für sozialwissenschaftliche Themen und betreut verschiedene Services.

Zertifikat Compliance

Bei Teilnahme an mindestens sechs Veranstaltungen der Reihe haben Sie die Möglichkeit, das Zertifikat "Compliance in Forschung und Antragstellung" per E-Mail zu erhalten. Sie können sich für das Zertifikat auch Compliance-Veranstaltungen aus verschiedenen Semestern anrechnen lassen.

Das Zertifikat bescheinigt Ihnen grundlegende rechtliche, ethische und administrative Kenntnisse in forschungsrelevanten und transdisziplinär bedeutsamen Themenfeldern. Kontaktieren Sie zur Ausstellung des Zertifikats bitte das BGZ per E-Mail

Kontakt

Bonner Graduiertenzentrum (BGZ)

Kontakt

+49 228 73-60141

graduiertenzentrum@uni-bonn.de

Adresse

Alte Sternwarte
Poppelsdorfer Allee 47
53115 Bonn

Lesen Sie auch

Zertifikat Doctorate plus

Erwerben Sie das Zertifikat Doctorate plus in einem unserer drei Career-Tracks.

Qualifizierungsprogramm Doctorate plus

Erweitern Sie Ihre Kompetenzen mit unserem Qualifizierungsprogramm Doctorate plus.

Newsletter - Bonn Doctoral Bulletin

Bleiben Sie über wichtige Themen rund um die Promotion auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Wird geladen