Workshop "Wissenspolitik der Schulschließungen"

Das von der TRA 4 im Rahmen der Sonderforderlinie für „Forschungsfragen mit gesellschafts-, sozial-, rechts- oder geisteswissenschaftlichem Fokus rund um die Pandemie“ geförderte Projekt widmet sich aus wissenschaftssoziologischer und medienwissenschaftlicher Perspektive den Debatten um Schulschließungen während der Corona-Pandemie. Diese werden verstanden als Ausdruck einer Wissenspolitik, die nicht einfach den wissenschaftlichen Konsens klärt, sondern im Spannungsfeld multipler Fakten und pluraler gesellschaftlicher Werte navigiert. Ziel des ersten Projektworkshops ist eine Vorstellung der Forschungsfragen, des Projektteams sowie erster explorativer Ergebnisse. Zudem sollen methodologische Fragen diskutiert werden. Eingeladen sind Wissenschaftler*innen und Studierende der Universität Bonn, die sich für die Thematik interessieren und/oder Interesse haben, mit dem Projektteam in Austausch oder in Kooperation zu treten.
Anmeldefrist
Dienstag, 26.04.2022
Zeit
Donnerstag, 05.05.2022 14:00 Uhr
Veranstaltungstyp
Workshop
Themengebiet
COVID-19
Zielgruppen

Studierende

Wissenschaftler*innen

Ort
voraussichtlich Universitätsforum, Heussallee 18-24
Reservierung
Ja
Veranstalter
TRA Individuen, Institutionen und Gesellschaften
Kontakt

Prof. Dr. David Kaldewey, Prof. Dr. Adrian Hermann

kaldewey@uni-bonn.de

+49 228 7362 998

Wird geladen