Workshop: 'Autonomy in the Digital Age: Rethinking Relationsships between Humans, Technology and Society'

20. - 22.11.2022 | University of Bonn

An international Conference of the Research Group “Autonomy and autonomous Systems” of the Universities Bonn & RWTH Aachen

Autonomy, originally a core concept of the Enlightenment epitomizing aspirations of modernity, has become one of the central and particularly high-profile concepts in debates on digital transformations.

Projektabschluss: Gesundheitsinfos im Internet "Gesucht: Verlässliche Gesundheitsinfos im Internet"

Mal eben „Dr. Google“ fragen? Das Internet ist für viele Verbraucher:innen die erste Anlaufstelle bei Fragen zur Gesundheit. Welche Fähigkeiten beim Umgang mit Online-Gesundheitsinformationen hilfreich sind und wie Kompetenzen gestärkt werden können, wird derzeit viel diskutiert und beforscht. Im Projekt „Orientierungshilfen im Umgang mit Online-Gesundheitsinformationen“ (OriGes) wurden die Webseiten www.gesund-im-netz.net für Erwachsene und www.klick2health.net für Jugendliche als Orientierungshilfen für den Umgang mit Online-Gesundheitsinformationen von 2020 bis 2022 weiterentwickelt. Zum erfolgreichen Projektabschluss laden wir Sie herzlich zu unserer öffentlichen Abschlussveranstaltung ein. Wir freuen uns, Ihnen die Ergebnisse vorstellen und mit Ihnen gemeinsam diskutieren zu können. Die Veranstaltung wird hybrid stattfinden.

 
 
Donnerstag, 1. Dezember 2022
17:30 Uhr - 19:30 Uhr

Ausschreibung: Argelander-Professur (W1) für das Recht der Nachhaltigkeit und ökologischen Transformation

Zur Schärfung und Weiterentwicklung ihres wissenschaftlichen Profils hat die Universität sechs transdisziplinäre Forschungsbereiche / Transdisciplinary Research Areas (TRAs) etabliert. Als neuartige innovationsfördernde Organisationsstrukturen richten die TRAs die universitäre Forschung auf zentrale wissenschaftliche, technologische und gesellschaftliche Zukunftsthemen hin aus. Sie dienen als kreative und explorative Plattformen, auf denen sich Fächer und Fakultäten themenorientiert verbinden und ihre strategische Entwicklung koordinieren.


Die Förderung von Wissenschaftler*innen auf allen Karrierestufen ist eines der wichtigsten Ziele der Exzellenzuniversität Bonn. Dabei dienen Argelander-Tenure-Track-Professuren speziell der Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses und ermöglichen ihm die Bearbeitung und Weiterentwicklung seiner Forschungsfragen an der Schnittstelle zwischen den Disziplinen. Im Transdisziplinären Forschungsbereich „Individuen, Institutionen und Gesellschaften“ (TRA Individuen, Institutionen und Gesellschaften) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist im Rahmen der Exzellenzstrategie eine Argelander-Professur (W1) für das Recht der Nachhaltigkeit und ökologischen Transformation (Tenure-Track auf W2) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Ausschreibung zur Entwicklung des Profilbereiches ‚Ethik‘

Zur Schärfung und Weiterentwicklung ihres wissenschaftlichen Profils hat die Universität transdisziplinäre Forschungsbereiche/ Transdisciplinary Research Areas (TRAs) etabliert. Als neuartige, innovationsfördernde Organisationsstrukturen richten die TRAs die universitäre Forschung auf zentrale wissenschaftliche, technologische und gesellschaftliche Zukunftsthemen hin aus. Sie dienen als kreative und explorative Plattformen, auf denen sich Fächer und Fakultäten themenorientiert verbinden und ihre strategische Entwicklung koordinieren.

Innerhalb der TRA 4 – Individuen, Institutionen und Gesellschaften untersuchen Wissenschaftler*innen, wie Institutionen (Markt, Recht, Kultur) komplexe Beziehungen zwischen
Individuen und Gesellschaften bedingen, und entwickeln daraus neue Sichtweisen auf Mikrophänomene (Persönlichkeitsentwicklung, Handlungskompetenzen, Individualisierung) und Makrophänomene (Weltgesellschaft, Globalisierung). Ziel ist es beispielsweise, Schlüsselfaktoren zu identifizieren, die sozialen Zusammenhalt, Chancengleichheit, Effizienz, Ressourcenschutz und die Entwicklung individueller Fähigkeiten im Zusammenspiel all dieser Faktoren beeinflussen.

In diesem Zusammenhang sollen der bereits identifizierte Profilbereich ‚Ethik‘ sowie seine Forschungsinfrastruktur weiter auf- und ausgebaut werden. Die TRA 4 schreibt daher für diesen
Profilbereich gezielt Forschungsmittel mit einer Gesamtsumme von 50.000,- EUR aus, um weitere Vernetzungen innerhalb der TRA sowie Projekte zur interdisziplinären Bearbeitung von ethischen Forschungsfragen anzuregen.

Call for Application: Forum Humanum Fellowships/Fall Institute ‘A.I. – The Art of Interpretation’

In association with the Udo Keller Stiftung Forum Humanum, the TRA 4 – Individuals, Institutions and Societies (University of Bonn) is offering up to 10 Forum Humanum fellowships to qualified doctoral students and postdoctoral researchers from any department in the social sciences or humanities at the University of Bonn to participate in an event to be held at the recently founded Institute for Philosophy and the New Humanities at the New School for Social Research (NYC).

Veranstaltungsreihe 'OSE meets Industry'

Praxisvorträge mit Unternehmen

Who?
Advanced M.Sc. & doctoral students, postdocs and professors of all disciplines involved in modelling

Where?
Faculty lounge (Room 0.036, Juridicum, Adenauerallee 24-42, 53113 Bonn)
Registration required via http://open-econ.org/events – first come, first served! Restricted places.

Wird geladen